Publication

JAHRBUCH MEDIENDESIGN /
ZEITBASIERTE MEDIEN

Institut für Mediengestaltung Hochschule Mainz

STAND 02 02 2020
JAHRBUCH MEDIENDESIGN / ZEITBASIERTE MEDIEN

THE EDITORS

Prof. Olaf Hirschberg
Prof. Hartmut Jahn

Lektorat:
Prof. Dr. Tilmann Baumgärtel
Graphic Design:
Dipl. Des. Uwe Zentgraf

Ed. by
img - Institut für
Mediengestaltung Mainz &
Dpt. of Time Based Media at School of Design,
Mainz University of Applied Sciences

176 p. / colour / softcover
pdf: by request
print: by request
www.slanted.de/shop/

contact:
md@hs-mainz.de
img@hs-mainz.de











DE

Manche Zeiten fordern, sich mit den Dingen, Umständen, Methoden und Ereignissen zu beschäftigen, die zurück liegen - um sich den Anforderungen der Zukunft zu stellen. Der Titel des Buches wurde gewählt, lange bevor deutlich war, dass Anfang März ein neues Zeitalter der Biopolitik begann. Stand 02 02 2020 zeigt keinen Stillstand, aber eine enorme Zäsur.

Sehr deutlich wird, auch wenn wir in den mixed-medien an der berührungsarmen Illusion arbeiten, auf wie vielen emotionalen, affektiven und kognitiven Momenten das Studium in der medialen Gestaltung beruht, gestützt auf die (fünf) Sinne als Team im realen Raum.

Der spannende Moment: einen Studiengang des Designs zu betrachten, der sich vor 30 Jahren auf Medien ausrichtetete und in der Lehre und auch der Forschung der stürmischen digitalen Revolution hinterhereilt, voranstürmt oder auch Momente der disruptiven Geschichte heute wiederum erforscht, in einem Zeitraum gestartet, als google, facebook, amazon gar keine Begriffe und Namen waren. Seit zehn Jahren umbenannt in die Bachelor- und Master-Studiengänge Zeitbasierte Medien mit den weiter entwickelten Schwerpunkten Film/Fernsehen, 2D-und 3D-Animation und interaktive Gestaltung heute auch ausgestattet mit den grundlegenden Gestaltungselementen des Lichts, der Auditiven Gestaltung und Komposition.

Nach einer Einführung in die heutige Studiensituation an der Hochschule Mainz in Rheinland-Pfalz geben die Seminarprojekte der Kollegen und Studierenden einen Einblick in die aktuelle Phase. Die Artikel über die letzten Jahre stammen aus der Hochschulzeitung FORUM in der Redaktion von Bettina Augustin. Forschungsvorhaben des Instituts für Mediengestaltung - img sind hier beschrieben, aufregende Projekte, internationale Zusammenarbeiten, u.a. von station ID über stereoskopische Verfahren zu bewegter Typografie, zu szenischen Filmprojekten und robotik-basierten Steuerungen.
In den Selbstbeschreibungen und -verständigungen der Absolventen und Alumni wird schließlich sichtbar, wie stark die Mischung aus eigener Motivation, Teamwork, gestalterischem Verständnis, reflektierter Haltung und der Bereitschaft zu ständigem Lernen und zu neugieriger Offenheit Lebenswege in der digitalen Welt des Designs bestimmen.

Wir freuen uns an dieser Entwicklung, dass Kreativität, Design und unternehmerische Haltung über die Jahre in die Strukturen der Mainzer Stadtgesellschaft durch die zahlreichen auch interdisziplinären Neugründungen der Absolventen des Fachbereichs Gestaltung eingeflossen sind und dass die aktuellen Lehrergebnisseder Hochschule Mainz auch in den kommenden Jahren in der Mainzer Ludwigstraße sichtbar werden.

EN

Some times call for dealing with things, circumstances, methods and events that lie behind - in order to face the demands of the future. The title of the book was chosen long before it was clear that a new age of biopolitics was beginning in early March. Stand 02 02 2020 shows no standstill, but an enormous caesura.

It becomes very clear, even if we are working on the low-touch illusion in mixed-media, how many emotional, affective and cognitive moments the study in media design is based on, supported by the (five) senses as a team in real space.

The exciting moment: to look at a course of study in design that was oriented towards media 30 years ago and in teaching and also in research is rushing behind the stormy digital revolution, rushing ahead or also researching moments of disruptive history again today, started in a period when google, facebook, amazon were not even terms and names. Renamed ten years ago into the Bachelor's and Master's programmes Time-based Media with the further developed focus on film/television, 2D and 3D animation and interactive design today also equipped with the basic design elements of light, auditory design and composition.

After an introduction to today's study situation at Mainz University of Applied Sciences in Rhineland-Palatinate, the seminar projects of colleagues and students give an insight into the current phase. The articles on the last few years are taken from the university newspaper FORUM, edited by Bettina Augustin. Research projects of the Institute of Media Design - img are described here, exciting projects, international collaborations, among others from station ID to stereoscopic processes to moving typography, to scenic film projects and robotics-based control systems. In the self-descriptions and self-understandings of the graduates and alumni, it finally becomes visible how strongly the mixture of one's own motivation, teamwork, creative understanding, reflective attitude and the readiness for constant learning and curious openness determine life paths in the digital world of design.

We are pleased about this development, that creativity, design and entrepreneurial attitude have flowed into the structures of Mainz's urban society over the years through the numerous also interdisciplinary start-ups of the graduates of the Design Department and that the current teaching results of Mainz University of Applied Sciences will also be visible in Mainz's Ludwigstraße in the years to come.

previous project
next project